Tierbild 05.2004

SPITZEN-FOTO

Wie dicht kommt man an ein wildes Nashorn heran? 30 Meter? Zehn Meter? Der Naturfotograf Benny Rebel (36) war so nah an dem Dickhäuter dran, dass er ihm beinahe das Horn streicheln konnte: Bis auf 50 cm hatte er sich an das Breitmaul -Nashorn im südafrikanischen Busch herangepirscht- gegen den Wind, damit es nicht sofort seine Witterung aufnahm. Auf Kuschelkurs mit einem Nashorn, wie fühlt sich das an? " Angst vor Tieren darf man nicht haben - das ist der größte Feind im Busch", sagt Rebel. Er muss es wissen. Mehrere Wochen war er in Tshukudu - einem privaten Naturreservat - unterwegs und lernte, wie ein Wildhüter arbeitet. Tshukudu - das heisst "Nashorn" in der Eingeborenen-Sprache. Heute leben in dem Reservat, das früher mal eine Rinderfarm war, wieder mehr als 2000 Tiere, darunter auch die "Big Five" - die Großen Fünf: Nashörner, Löwen, Büffel, Elefanten und Leoparden.tierbild_05_2004

Kommentare sind deaktiviert