Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS

Das Bild  zeigt das neue Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS, das ich auf einer Fotoreise in Kenia testen dürfte:

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-102

In diesem Artikel berichte ich über meine ersten Erfahrungen mit dem neuen Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS an der Sony ILCE A7R. Ich habe von Sony Japan die Gelegenheit bekommen, ein Vorserienmodel dieses Objektivs lange vor der offiziellen Pressevorstellung auf einer Fotoreise in Afrika und in Deutschland zu testen. Einen Teil der Tests habe ich in Deutschland, einen anderen Teil in Kenia und Später habe ich dieses Superweitwinkel-Zoomobjektiv auch unter kontrollierten Laborbedingungen getestet, um die Qualität dieses neuen Objektivs auch gegen andere vergleichbare Objektive zu prüfen. Die letzteren Ergebnisse finden Sie weiter unten in diesem Bericht.

Hier präsentiere ich Ihnen nun meine Erkenntnisse:

Meine letzte Fotosafari durch die Wildnis Kenias fand im August statt. Wenige Tage bevor ich nach Nairobi flog, kam eine Anfrage von Sony, ob ich ein neues Produkt mit nach Afrika nehmen und dort testen möchte.

Da ich seit vielen Jahren sehr gerne Kameras und Objektive teste, habe ich sofort zugesagt und mein Test-Abenteuer konnte beginnen. 

Nachdem klar war, dass ich ein Superweitwinkel-Zoomobjektiv testen soll, habe ich mir überlegt, welche Art von Bildern die Menschen wohl mit solch einem Objektiv aufnehmen würden. 

Schnell war mir klar, dass dieses Objektiv hauptsächlich in folgenden Bereichen Verwendung finden wird:

  • Landschaftsfotografie
  • Architekturfotografie
  • Menschen- und Street-Fotografie
  • Tiere in ihrer natürlichen Umgebung

Das Bild  zeigt das neue Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS an der Sony A7R

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-103

Mit dem mir zur Verfügung gestellten Objektiv wollte ich gerne all diese Bereiche fotografieren, um mir ein umfassendes Bild von der Qualität des Objektivs machen zu können. Des Weiteren wollte ich danach einen Labortest durchführen, um wiederholbare Ergebnisse zu bekommen und ebenso die Abbildungsleitung des Objektivs unter kontrollierten Bedingungen im direkten Vergleich mit anderen Objektiven zu testen.

Da ich wusste, dass ich in der kenianischen Wildnis keine Architekturfotografie betreiben kann, machte ich vorerst in Hannover einige Architekturaufnahmen, um zu sehen, wie die Verzeichnung, die Vignettierung, die Schärfe, die Brillanz, die Auflösung und die chromatischen Aberrationen des Objektivs zu beurteilen sind. 

Bereits bei den ersten Aufnahmen war mir klar, dass ich ein Objektiv in der Hand halte, welches auf einem sehr hohen Niveau produziert wurde und das sich zudem sehr gut für professionelle Anwendungen anbieten würde.

Die Verzeichnung, die Vignettierung und die chromatischen Aberrationen sind sehr moderat und gut korrigiert. Die Schärfe und die Auflösung kommen sehr nah an gute Festbrennweiten heran. 

Achtung: die auf dieser Seite gezeigten Bilder sind nicht beschnitten und bewusst sehr zurückhaltend bearbeitet und zeigen fast den RAW-Zustand der Bilder. Ich wollte hiermit die Qualität des Objektivs in den Vordergrund stellen und nicht die Möglichkeiten der Bildbearbeitung! Alle Fotos wurden im manuellen Belichtungsmodus fotografiert.

Testkarte-Benny-Rebel-

Test-Fotos des Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS in Deutschland

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-133

Das Foto oben zeigt das hannoversche Rathaus, das mit folgenden Daten aufgenommen wurde: Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 125 - 1/400s


Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-138

Das Foto oben zeigt den Bahnhof von Hannover und ist wie die anderen Fotos hier nicht beschnitten. Ich habe bewusst das Metallgeländer in den Vordergrund gestellt, damit ich sehen kann, wie die Verzeichnung des Objektivs ausfällt. Und wie man es sehen kann, ist es sehr gut korrigiert. 

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F8.0 - ISO 250 - 1/400s

Um die sehr moderate Verzeichnung bei diesem Objektiv noch etwas deutlicher zeigen zu können, habe ich das folgende Bild vom Eingang des historischen Museums in Hannover fotografiert. Das Bild ist natürlich nicht beschnitten und auch nicht durch Lightroom gerade gerichtet, sondern ist genauso wie es aus der Kamera rauskommt! Durch die zahlreichen senkrechten und waagerechten Linien im Bild ist es leicht, die Verzeichnung des Objektivs einzuschätzen und wie man es gut wahrnehmen kann, ist dieses Objektiv sehr gut korrigiert. 


Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-140

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 125 - 1/200s

Weiter unten zeige ich Ihnen noch weitere Architekturbilder, die ich mit dem Zeiss 16-35mm FE F4.0 aufgenommen habe.

Um die Qualität der aufgenommenen Fotos genauer beurteilen zu können, betrachte ich immer meine RAW-Fotos bei einer 100% Vergrößerung mit Lightroom. Hierfür verwende ich einen großformatigen, hochwertigen, hochauflösenden und farbkalibrierten Monitor, der sehr gut die Abbildungsqualität der Objektive sichtbar macht. Die Betrachtung der ersten Bilder, die ich mit dem Zeiss 16.35mm FE F4.0 aufgenommen hatte, war eine große Freude. Der Anblick der guten Bildqualität des Objektivs in Zusammenarbeit mit der Sony A7R macht mir Hoffnung, dass ich in Zukunft noch bessere Bilder liefern kann. Ganz besonders sind die Korrekturen der Ränder und Ecken des Objektivs hervorzuheben. Hier hat Zeiss beeindruckend gezeigt, was bei einem Superweitwinkel-Objektiv machbar ist.

Über die Qualität des Objektiv-Gehäuses und die Mechanik brauche ich wohl nichts zu schreiben, da Zeiss-Objektive bekannter Weise immer hochwertig und solide gebaut werden. 

Der Autofokus funktioniert an der A7R schnell, leise und sehr präzise. In Verbindung mit dem Kontrastautofokus der A7R kann ich meinen Fokuspunkt fast überall auf dem Bild wählen. Hierdurch kann ich mein Bild perfekt gestalten und den Fokuspunkt immer an der passenden Stelle haben, auch dann, wenn das Motiv sich bewegt. Dies ist nur bei Kameras möglich, die einen Kontrastautofokus aufweisen. Diesen extrem großen AF-Feldbereich möchte ich nie wieder missen. 


Das Testen des Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS in Afrika

Nach meiner Ankunft in Kenia war ich voller Tatendrang und wollte möglichst viele Bilder mit diesem neuen Objektiv aufnehmen. Wir hatten jedoch leider Pech mit dem Wetter, das die meiste Zeit schwer bewölkt oder regnerisch war. Trotzdem habe ich etliche Fotos mit dem Zeiss 16-35mm FE F 4.0 aufgenommen und präsentiere Ihnen einige dieser Bilder hier:

Einer der Einsatzbereiche dieses Objektivs liegt in der Street-Fotografie oder Menschenfotografie. Da ich in der Wildnis Kenias nicht die Art der Street-Fotografie realisieren kann, wie wir sie hier in Europa erwarten würden, habe ich einige Menschenbilder von meinen Masai-Freunden aufgenommen, um Ihnen diesen Bereich etwas näher zu bringen.

Bei den folgenden Fotos, wo die Masai-Frau im Vordergrund steht, wollte ich auf die große Bedeutung der Frauen in den Masai-Dörfern hinweisen. Es sind die Frauen, die hart arbeiten und die Familien zusammen halten. Deswegen sind sie in meinen Bildern im Vordergrund platziert. 

Im folgenden Bild wollte ich die hart arbeitende Hände dieser Masai-Frau im Fokus stellen und durch die rote / warme Farbe des Kleides die Aufmerksamkeit im Vordergrund behalten, während ich den Mann mit dem blauen Tuch in den Hintergrund verbannte. Die blaue Farbe zieht sich nach hinten zurück und lässt Raum für den roten Vordergrund und somit wird die Wichtigkeit der Frau untermauert. Die Haltung der Hände soll den Zusammenhalt in der Familie symbolisieren, der durch Masai-Frauen kultiviert wird.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-112


Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F5,6 - ISO 100 - 1/200s

Im nächsten Bild habe ich dieselbe Masai-Frau vor den Männern ihres Dorfes platziert. Der einzige Mann, der im Hintergrund steht, ist der Dorfälteste, der im Rang über den anderen Männern zu sehen ist. Den Steinhaufen, worauf die Gruppe sitzt, habe ich als Kulisse gewählt, um den harten Lebensraum der Masais zu symbolisieren. Auch hier wollte ich die besondere Rolle der Frauen in der Masai-Gesellschaft betonen. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-108


Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F5,6 - ISO 100 - 1/200s

Das Bild von den Füßen und Beinen der Masai-Krieger soll das Leben der Masai-Krieger als Hirten symbolisieren, die ihre Rinder täglich viele Kilometer in die Wildnis zum Grasen treiben. Ihr Leben ist eine kontinuierliche Bewegung durch das weite Land und meine Fußaufnahme visualisiert dieses bewegte Leben der Krieger-Hirten. Ihre Schuhe werden aus alten Autoreifen hergestellt und halten die Dornen von den Fußsohlen der Krieger fern.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-115


Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 23mm mit Blende F5,6 - ISO 250 - 1/200s

Die Füße der Masai-Krieger sind ihr größtes Kapital. Als Hirten wandern die Masais in ihrem Leben unzählige Kilometer hinter ihre Rinder her. Um diese hart arbeitende Füße in den Vordergrund zu stellen, habe ich folgendes Bild mit dem Zeiss 16-35mm FE F4.0 aufgenommen. Eine der zentralen Eigenschaften eines Weitwinkelobjektivs ist die starke Betonung des Vordergrundes. Somit konnte ich die Aufmerksamkeit der Betrachter auf die Füße eines der Masai-Krieger konzentrieren. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-113


Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F5,6 - ISO 250 - 1/200s

Auf meinen Fotoreisen durch Afrika veranstalte ich oft für meine Reiseteilnehmer, wenn gewünscht wird, Portrait-Workshops mit meinen Masai-Freunden oder anderen Naturvölkern. Die Testbilder, die ich mit dem neuen Zeiss 16-35mm FE aufgenommen habe, sind während solch einem Workshop entstanden.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-114


Weitere Testfotos aus Afrika

Hier zeige ich Ihnen einige weitere Fotos, die bei diesem Workshop mit dem neuen Zeiss-Objektiv entstanden sind.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-110

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 20mm mit Blende F5,6 - ISO 100 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-109

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 32mm mit Blende F5,6 - ISO 100 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-111

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F5,6 - ISO 125 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-107

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F5,6 - ISO 125 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-107

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 17mm mit Blende F5,6 - ISO 100 - 1/200s


Den Baum habe ich während meiner Fotosafari in der Masai Mara nach dem Sonnenuntergang beim Regen fotografiert. Ich habe den Vordergrund mit einem Aufsteckblitz etwas aufgehellt und den Hintergrund etwas unterbelichtet, um dadurch dramatischere Farben zu erhalten. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-124

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 19mm mit Blende F8.0 - ISO 640 - 1/100s

Mit dem neuen Zeiss 16-35mm FE F4.0 habe ich auch etliche weitere Landschaftsfotos aufgenommen und kann es wärmstens für diesen Zweck empfehlen. 

Hier noch einige weitere Beispielbilder, die ich auf meiner Fotoreise mit dem neuen Zeiss-Objektiv aufgenommen habe.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-125

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/250s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-118

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 20mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/320s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-130

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 27mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/400s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-116

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F8.0 - ISO 125 - 1/200s

Auch im Gegenlicht liefert das neue Zeiss 16-35mm FE ausgewogene und gute Resultate. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-128

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/320s


Tierfotos mit dem Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS in Afrika

Wer auf Safari geht, will auch Tiere sehen und fotografieren. Wenn Tiere in ihrer natürlichen Umgebung gezeigt werden sollen, dann sind Weitwinkelobjektive die erste Wahl, weil sie durch die große Schärfentiefe bei gleichzeitiger Betonung des Vordergrundes diese Aufgabe sehr gut meistern können.  Und genau hierfür habe ich das Zeiss 16-35mm FE Objektiv verwendet und zeige Ihnen einige der vielen Bilder, die ich auf meiner Fotoreise aufgenommen habe.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-120

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F9.0 - ISO 100 - 1/320s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-122

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/320s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-126

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-127

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 34mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/200s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-119

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 125 - 1/500s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-106

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 200 - 1/400s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-105

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/400s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-131

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/250sZeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-132

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/250s


Architekturaufnahmen mit dem Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS in Deutschland

Weiter oben hatte ich versprochen, noch weitere Architekturbilder zu zeigen. Hier kommen, die versprochenen Fotos, die alle in Hannover aufgenommen wurden.

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-139

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 23mm mit Blende F8.0 - ISO 125 - 1/500s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-136

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/100s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-137

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F11 - ISO 100 - 1/160s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-134

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 16mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/250s


Das Zeiss 16-35mm FE F4.0 ZA OSS im Labor

Bisher habe ich Beispielbilder aus den normalen und realen Einsatzbereichen der Fotografie gezeigt. 

Alle Fotofreunde, die mich persönlich kennen, wissen, dass ich zusätzlich zu den realen Fotobedingungen auch alle meine Geräte unter kontrollierten und wiederholbaren Laborbedingungen teste. Somit kam mein neuer großer Test-Chart zum Einsatz und ich testete das neue Zeiss 16-35mm FE F4.0 gegen etliche weitere Objektive, die ich in meinem Safe habe.

Die spannendsten Resultate waren naturgemäß von Objektiven zu erwarten, die einen ähnlichen Brennweitenbereich wie unseren Testkandidaten abdecken. Davon habe ich Drei Objektive, die ich hier dem neuen Zeiss-Objektiv gegenüber stellen möchte. Zwei davon sind aus demselben Haus und eins ist ein Sigma-Objektiv.

Wie die Abbildungsleistung des neuen Zeiss 16-35mm FE F4.0 gegenüber den folgenden Objektiven abschneidet, lesen Sie weiter unten:

  • Zeiss 16-35 mm FE F4.0 gegen Zeiss SAL 16-35mm F2,8 (Das Superweitwinkel-Zoomobjektiv für das A-Bajonett) 
  • Zeiss 16-35 mm FE F4.0 gegen Zeiss SEL 35 mm FE F2,8 (Festbrennweite)
  • Zeiss 16-35 mm FE F4.0 gegen Sigma 14 mm F 2,8 EX  (Festbrennweite)

Objektivbewertung / Test mit der Sony ILCE A7R

Meine neue Testkarte (90 x 135cm) fotografiert von Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS @ 35mm mit Blende F8.0 - ISO 100 - 1/8s

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-141


Testergebnisse des Labortests

Hier nun die Testergebnisse:

Das Zeiss 16-35mm FE F4.0 im Vergleich zu Zeiss SAL 16-35mm F2,8

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-100

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS im Vergleich zum Zeiss SAL 16-35mm F2,8

Auf dem Bild sehen Sie links das neue Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS im Vergleich zum Zeiss SAL 16-35mm F2,8, das sowohl größer als auch schwerer ist.

Bei offener Blende ist die Mitte des 2,8er schärfer als die Mitte des FE-Zeiss. Die Ränder und Ecken sind jedoch beim neuen FE-Zeiss erheblich besser als beim 2,8er.

Beide Objektive bei Blende 4 wiederholen den vorherigen Befund.

Bei Blende 5,6 holt das Zeiss FE noch einmal nach und überholt das 2,8er sowohl in der Bildmitte als auch mehr als deutlich an den Rändern und Ecken. 

Bei Blende 8 wiederholt sich das Verhalten der beiden Objektive. Das Zeiss FE 16-35mm ist in der Bildmitte etwas besser. An den Rändern und Ecken ist das neue Objektiv erheblich besser.  

Bei Blende 11 fängt die Beugung an, beide Aufnahmen etwas weicher zu zeichnen. Bei dieser Blende ist nachwievor das neue Zeiss FE 16-35mm F4.0 souverän das bessere  Objektiv. 

Bei allen Aufnahmen ist das neue Zeiss FE sowohl in der Verzeichnung als auch im Punkto chromatischen Aberrationen besser korrigiert, als das ältere Model mit 2,8er Lichtstärke. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-101

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS und dem Zeiss SAL 16-35mm F2,8

Auf dem oberen Bild sehen Sie noch  ein Vergleichsbild von vorne vom neuen Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS und dem Zeiss SAL 16-35mm F2,8.

Insgesamt liefert das Zeiss 16-35mm FE F4.0 ein besseres Gesamtpacket, als das ältere Model für das A-Bajonett. Ganz besonders sind die Ränder und Ecken im Vorteil weil diese besser korrigiert sind, als die 2,8er Version. Wer nicht unbedingt die 2,8er Lichtstärke braucht, bekommt mit dem neuen Zeiss FE F4.0 ein deutlich kleineres, leichteres und preislich günstigeres Objektiv, das auch noch etwas bessere Bilder liefert. In diesem Duell ist das neue Zeiss 16-35mm FE F4.0 klar mein Favorit.

Das Zeiss 16-35mm FE F4.0 im Vergleich zu Sigma 14mm EX F2,8 Festbrennweite

Beide Objektive bei offener Blende: Das neue Zeiss 16-35mm FE ist sowohl in der Bildmitte als auch anden Rändern und Ecken sichtbar besser.

Beide Objektive bei Blende 4.0: Das Sigma wird in der Mitte etwas besser, jedoch noch nicht so gut wie das FE-Zeiss. Die Ränder und Ecken sind bei Zeiss erheblich besser.

Bei Blende 5,6 überflügelt das Zeiss FE 16-35mm das Sigma-Objektiv und zeigt eine deutliche Überlegenheit sowohl in der Bildmitte als auch in den Rändern und Ecken.

Auch bei Blende 8.0 ist das Zeiss FE um Längen besser als das Sigma-Objektiv mit Festbrennweite.

Bei Blende 11 ist die Zeiss-Optik wieder erheblich besser. 

An diesem Beispiel erkennt man sehr gut, dass ein gutes Zoomobjektiv erheblich bessere Abbildungsleistungen erbringen kann, als eine Festbrennweite. Somit hat man sowohl Flexibilität als auch Qualität in einem Gerät. 

Das Zeiss 16-35mm FE F4.0 im Vergleich zu Zeiss 35mm FE F2,8 Festbrennweite.

Nachdem unser Testkandidat sich gegen die zwei anderen Objektive souverän behaupten konnte, ist es an der Zeit, das neue Zeiss FE 16-35mm gegen ein 35mm Festbrennweite aus dem eigenen Haus zu testen. 

Unterhalb der Blende 5,6 ist das Zeiss mit der festen Brennweite - besonders in der Bildmitte - besser. Bei Blende 5,6 werden beide Linsen noch ein Stück besser und hier wird der Abstand zu fester Brennweite noch etwas kleiner. Bei Blende 8.0 ist es sehr ähnlich, wobei auch hier die feste Brennweite noch ein Stück besser ist. Bei Blende 11 überholt schließlich das Zoomobjektiv 16-35mm FE die feste Brennweite und zeigt insgesamt die besseren Bilder bei dieser Blende.

Somit kann ich sagen, dass das neue Zeiss 16-35mm FE 4.0 sich sogar mit den Festbrennweiten aus dem eigenen Hause messen lassen kann. Es erreicht zwar bis Blende 8 nicht ganz die super Werte des Zeiss FE 35mm F2,8, dafür ist die neue Linse ein Zoomobjektiv, das erheblich flexibler als eine Festbrennweite ist und die Bildqualität ist immer noch so hoch, dass man es für professionelle Anwendungen einsetzen kann. 

Zeiss-16-35mm-FE-4-0-Benny-Rebel-first-Review-Test-104

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS an der Sony ILCE A7R

Zeiss 16-35mm FE 4.0 ZA OSS an der Sony ILCE A7R

FAZIT:

Nachdem ich das neue Zeiss 16-35mm FE F4.0 sowohl im realen Fotografenalltag als auch unter kontrollierten und wiederholbaren Bedingungen ausgiebig getestet habe, kann ich folgendes über die Qualität des Objektivs sagen:

Das Gehäuse ist stabil und hochwertig gebaut. Der Autofokus funktioniert leise und präzise. Es bietet einen Bildstabilisator, der besonders bei schwachem Licht, dem Fotografen hilft, schärfere Bilder zu bekommen.

Es ist relativ klein und leicht und somit sehr gut zum Reisen geeignet. 

Am wichtigsten ist jedoch die Abbildungsleistung und diese ist beeindruckend gut! Zeiss ist es gelungen, sehr souverän und ganz besonders die RÄNDER und die ECKEN des neuen Weitwinkel-Zooms zu korrigieren. Und genau hier liegt die Besondere Stärke dieses Objektivs. Bei allen Brennweiten und Blenden sind die Ränder und Ecken sehr gut. Die Bildmitte ist bei fast allen Objektiven gut und somit betone ich nicht unbedingt diesen Bereich. Die Verzeichnung und Vignettierung sind sehr moderat und die chromatischen Aberrationen sind extrem gut korrigiert. An der Sony A7R liefert das Zeiss 16-35mm FE 4.0 bei Blende 5,6 und 8.0 die besten Ergebnisse. Blende 4.0 und 11 sind noch sehr gut, jedoch oberhalb der Blende 11 wirkt die Beugung wie einen Weichzeichner. 

In Kombination liefert das Dou vom Zeiss 16-35mm FE 4.0 und der Sony A7R eine sehr gute Bildqualität, die auch Profis glücklich machen kann. Ganz gleich bei welcher Brennweite und in welchem Bereich das Duo eingesetzt wird, die Ergebnisse sind beeindruckend gut. 

Somit kann ich das neue Zeiss-Objektiv nur wärmstens empfehlen.  

Herzlichst Ihr 

Benny Rebel 

Kommentare sind deaktiviert