Bildbesprechung / Namibia-Fotoreise 2016

Hallo liebe Freunde,

nach meinen zahlreichen Fotoreisen durch Afrika und meinem Umzug in Hannover normalisiert sich mein Arbeitsleben so langsam wieder. Somit hatte ich heute zum ersten Mal etwas Zeit, um ein Bild zu bearbeiten, das ich auf einer Fotosafari vor einigen Wochen in Namibia aufgenommen hatte.

Und weil sich viele Fotofreunde dies gewünscht hatten, versuche ich die Bilder von meinen Fotoreisen zu erklären.

Warum habe ich dieses Foto aufgenommen und was habe ich mir dabei gedacht?

Das Foto, das in der Namibwüste entstanden ist, zeigt eine Düne auf der linken Seite des Bildes, die ich als ein optisches Dreieck benutzt habe, um die Betrachter des Bildes in die Tiefe der Landschaft zu führen. Die Spitze des Dreiecks zeigt nach rechts zu den zwei Bäumen und zu den Bergen im Hintergrund. Die helle Fläche links im Bild vereinfacht den Einstieg ins Werk und dadurch, dass sie in Verbindung mit dem Rest des Bildes steht, kann sie sehr gut die Augen der Betrachter in die Tiefe des Bildes führen.

Die warme Farbe der Düne kann sich sehr gut im Vordergrund behaupten und die blaue Farbe des Himmels zieht sich ruhig in den Hintergrund zurück. Hierdurch bekommt das Bild eine enorme Tiefe und Ruhe. Die Ruhe wird durch die Wahl des Querformats betont. Der Kalt-Warm-Kontrast im Bild erzeugt eine angenehme und ausgewogene Spannung, die dem Auge des Betrachters gut tut.

Die Düne auf der linken Seite ist am Anfang nicht als solche sofort erkennbar und zwingt den Betrachter dazu, etwas genauer hinzuschauen und bei dem Bild zu verweilen. Allein dieses Merkmal erzeugt Aufmerksamkeit.

Das Foto ist mit der Sony A7R MK2 und dem Zeiss FE 16-35mm @ 25mm aufgenommen. Das Foto ist exakt so aufgenommen und überhaupt nicht beschnitten. Alle meine Landschaftsaufnahmen entstehen grundsätzlich auf einem soliden Stativ.

Weitere Daten:

Blende = F/8

Belichtung = 1/250 Sekunde

ISO = 100

Scharfstellung und Belichtung im manuellen Modus

Ich hoffe, dass meine Beschreibungen  Euch helfen, meine Bilder und die Fotografie an sich besser zu verstehen.

Herzliche Grüße aus Hannover sendet Euch

Benny Rebel

Kommentare sind deaktiviert